Samstag , 19 September 2020
Home / Magazin / Braucht Ihr Unternehmen Audio Branding?

Braucht Ihr Unternehmen Audio Branding?

Gilt Audio-Branding nur für große Marken, oder kann ein Unternehmen jeder Größe damit den Markenwert und die Kundenbindung steigern? Die Antwort könnte Sie überraschen …

Was ist Audio Branding?

Wir alle haben diesen einen Song, der sofort eine Art Emotion in uns weckt, ob es nun Traurigkeit, Glück, Ärger oder etwas anderes ist. Musik und andere Geräusche können Emotionen auslösen und unsere Stimmung erheblich beeinflussen. Zum Beispiel können Naturgeräusche uns entspannen, während Punkmusik mit hohem Tempo uns verärgern kann. Was bedeutet es für Unternehmen und Marken, wenn Musik und Sound einen so großen Einfluss auf unser Gefühl haben?

Im Marketing gibt es einen Begriff namens Audio Branding, bei dem Marken ihre Markenidentität mithilfe von Signaltönen oder Musik ausdrücken. Und es steckt mehr dahinter als ikonische Jingles und Werbemusik. Audio Branding kann sich auf den einprägsamen Skype-Verbindungston oder die großartige 20th Century Fox-Musik beziehen, die vor dem Start bestimmter Filme abgespielt wird. Die Hauptidee ist es, einen Sound oder eine musikalische Signatur zu kreieren, die die Verbraucher leicht mit Ihrer Marke verknüpfen können.

Vorteile von Audio Branding

Es gibt viele Gründe, warum Unternehmen und Marken großen Wert auf Audio Branding legen. Laut Untersuchungen zum Audio Branding umfasst Audio Branding die folgenden Vorteile:

Schaffung einer einprägsamen Markenidentität

Originalmusik in der Werbung ist weitaus einprägsamer als Song-Parodien oder Originalaufnahmen beliebter Songs. So können Marken mithilfe von Audio-Branding den Verbrauchern helfen, sich durch Signaturmusik an ihre Marke zu erinnern, unabhängig davon, wann und wo sie auf die Musik treffen.

Steigerung der Markentreue

Die Auswahl eines Musikbrandings, das zu den Markenwerten eines Unternehmens passt, kann sich positiv auf die Meinung der Verbraucher zur jeweiligen Marke auswirken und sogar deren Loyalität gegenüber der Marke erhöhen. Auf der anderen Seite kann die Verwendung eines ungeeigneten Musikbrandings negative Auswirkungen auf die Wahrnehmung der Marke durch die Verbraucher haben.

Anstiftung zu bestimmten Emotionen bei Menschen

Mithilfe von Audio Branding können Sie bestimmte Emotionen bei Verbrauchern auslösen. Ob Sie möchten, dass sie aufgeregt, traurig, glücklich oder nervös sind; Audio kann einen Einfluss haben. Eine Studie von Katz Marketing ergab, dass das Musikthema für die FOX NFL Football Liga Aufregung und Vorfreude der Menschen hervorruft. Darüber hinaus identifizierten 79% der Verbraucher die Marke korrekt anhand des Sounds.

Beeinflussung der Stimmung von Menschen im Einzelhandel

Da Musik die Stimmung von Menschen erheblich beeinflusst, können Unternehmen Musik und Sound verwenden, um eine gewünschte Stimmung zu erzeugen und sogar das Tempo der Käufer im Einzelhandel zu beeinflussen. Wenn Unternehmer beispielsweise möchten, dass Käufer langsamer in ihrem Geschäft stöbern, ist eine entspannende Melodie möglicherweise die ideale Wahl.

Eine Fallstudie ergab, dass das Spielen von sanfter Musik und Hintergrundmusik zur Reduzierung von Stress den Einzelhandelsumsatz um 10% steigern konnte. In dem Bericht wurde hervorgehoben, wie langsame Musik positive Reaktionen hervorruft und das Warteerlebnis der Menschen bei geringer Publikumsdichte verbessert. Aber es hatte den gegenteiligen Effekt, wenn die Menschen Teil einer dichten Menge waren. Lautes Musizieren in Bars führte dagegen dazu, dass mehr Bier getrunken und schneller getrunken wurde.

Auswirkungen auf die Zahlungsbereitschaft von Personen

Eine andere Studie hat gezeigt, dass die Anzahl der Töne, aus denen ein Audio-Logo besteht, Auswirkungen auf die Zahlungsbereitschaft von Personen haben kann. In dieser Studie schnitten sechs Noten besser ab als drei oder neun. Die Wissenschaftler führten den Unterschied auf die Verarbeitung der Töne im Gehirn zurück, welche bei sechs Noten anscheinend optimal ist.

Benötigen Unternehmen wirklich ein eigenes Audio Branding?

Die oben genannten Punkte sind nur einige der vielen Gründe, warum Audio Branding die Wahrnehmung und Haltung der Verbraucher zu einer Marke positiv oder negativ beeinflussen kann. Möglicherweise sind sich einige Unternehmen jedoch immer noch nicht sicher, ob sie es wirklich für ihr eigenes Unternehmen ebenso anwenden müssen. Möglicherweise benötigen sie ein Audio Branding, wenn:

  • die Konkurrenten ihre Markenidentität bereits durch Audio aufwerten.
  • Unternehmen planen, an jedem Kontaktpunkt unverwechselbar zu sein.
  • Unternehmen Ihre visuelle Identität bereits durch Logos und Farben festgestellt haben und jetzt diese musikalisch untermauern wollen.

Auch die Digitalisierung und die neuen sozialen Medien haben den Aufbau einer eigenen Unternehmensidentität in Form von eigenen Soundlogos verstärkt.

Fazit

Es ist klar, dass Unternehmen jeder Größe erheblich vom Audio Branding profitieren können – sei es, um die Entscheidungen der Kunden zu beeinflussen, die Erinnerungen der Menschen zu prägen oder die Markentreue zu stärken. Kleinere Unternehmen können keinen berühmten Komponisten für die Herstellung eines unvergesslichen Jingles engagieren, aber möglicherweise reichen bereits sechs einfache und eingängige Töne aus. Oder anstelle von Musik ist möglicherweise ein markantes Zwitschern, ein Glockenspiel oder ein anderer Ton wirksam. Bei der Entwicklung eines einzigartigen Audiologos sind in jedem Fall Beständigkeit und Wiederholung der Schlüssel zum Erfolg.

Braucht Ihr Unternehmen Audio Branding?
4.2 (83.33%) 18 Artikel bewerten