Samstag , 21 Juli 2018
Home / Magazin / Die beliebtesten Musik Genres für Werbung und Firmen

Die beliebtesten Musik Genres für Werbung und Firmen

Musik ist schon etwas Tolles. Nicht nur hören unglaublich viele Leute jeden Tag Musik. Auch die Firmen und besonders Werbetreibende haben ihren großen Nutzen daran. Und obgleich es Tausende von Werbespots gibt, setzen sich gewisse Musik Genres immer wieder durch. Heute soll es um ebendiese gehen. Wir schauen uns die beliebtesten Genres der Werbeindustrie an und geben euch natürlich wie immer gerne Beispiele. Konkret soll es dann um zwei Genres gehen. Viel Spaß im voraus!

Grundsätzlich kommt es sich natürlich total auf das beworbene Produkt an. Uhrenhersteller werden nicht die gleiche Musik verwenden wie etwa Waschmaschinenhersteller. Und natürlich kommen beinahe alle Genres irgendwann in der Werbung vor. Dennoch möchten wir euch zwei der beliebtesten – Pop und Reggae – genauer vorstellen.

Allerdings setzen nicht alle Firmen auf bekannte Musikstücke oder Songs. Viele komponieren auch eigene Jingles, Betten oder gleich ganze Songs, die dann wiederum bei jedem Hören mit der Marke in Verbindung gebracht werden. Bekannt dafür ist zum Beispiel Apple. Das Unternehmen verwendet zwar auch oft bekannte Lieder, wie erst kürzlich in den iPhone X Werbespots. Dennoch gibt es etliche Marketing Filme und vor allem kurze Clips, die bei Produktpräsentationen laufen, in denen Musik vorkommt, die eigens dafür komponiert wurde. Ein Googeln bringt dann einfach nichts, da die Musikstücke von Apple kommen. Manche spekulieren sogar darüber, dass Apple akribisch viel Arbeit in die Komposition mancher Stücke steckt, um Emotionen beim Zuhörer zu erwecken.

Reggae-Songs nicht unbeliebt

Wir starten gleich einmal mit dem weniger erwarteten oder bekannten Genre, Reggae. Ihr glaubt es vielleicht zunächst gar nicht, dass doch einige Werbungen mit Reggae unterlegt sind. Nun, es ist eine ziemlich ausgewogene und angenehme Musikrichtung, die den meisten Leuten behagt und kaum jemanden aufregt. Zu extreme Genres wie Metal sind deshalb unpassend. Doch nicht nur Werbeclips verwenden Reggae immer häufiger, auch Verkaufswebseiten oder Online Spieleanbieter wie PokerStars bedienen sich verschiedenster Reggae Töne. Der Hintergrund: Es beruhigt und gibt dem Kunden oder Besucher ein Gefühl der Geborgenheit trotz einiger energischer Klänge. Das macht das Genre speziell.

So speziell, dass große Namen wie Sky TV mit „Jimmy Cliff – The Harder They Come“ oder Adidas mit „Toots & The Maytals – Broadway Jungle“ solche Titel in ihren den Werbungen platzieren.

Pop Songs in aller Art Werbungen

Nicht nur, weil Pop einfach die mitunter beliebteste Musikrichtung der heutigen Zeit ist, setzen sehr viel junge Unternehmen oder solche mit einer jungen Zielgruppe auf Pop Songs. Und dann wäre da noch ein Faktor, der sogar mit Psychologie und Biologie zu tun hat: Wenn wir Musik hören, dann erinnern wir uns sogar unterbewusst an sehr viele Dinge, die wir mit dem Song verbinden. Das kann zum Beispiel der erste Kuss sein oder auch negative Erfahrungen wie eine brenzlige Situation im Straßenverkehr. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir uns dann immer wieder an diese Erfahrungen erinnern, wenn wir den Song hören, ist extrem hoch.

Dann muss man kein Marketing Experte sein, um dies gut ausnutzen zu können: Denn im Radio laufen beinahe nur Pop-Songs. Wenn man nun eine relativ bekannte Werbung mit einem bekannten Musikstück untermalt und die Musik dann öfters noch im Radio hört, kann dies eine sofortige Verbindung mit der Marke im Kopf auslösen. Unbewusst oder nicht, spielt hier keine Rolle.

Zu den bekanntesten Pop-Songs in der Werbeindustrie zählen Lykke Li – Follow Rivers, der zum offiziellen Champions League Song wurde, und Tom Odell – Another Love, was die Telekom zu einem Hit machte.

Die beliebtesten Musik Genres für Werbung und Firmen
Artikel bewerten