Mittwoch , 6 Juli 2022
ANZEIGE: Home / Werbung / Dschungelcamp 2017: Fitz and The Tantrums liefern den diesjährigen Titelsong

Dschungelcamp 2017: Fitz and The Tantrums liefern den diesjährigen Titelsong

Wie jedes Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder einen Song, der die elfte Staffel des Dschungelcamps musikalisch unterlegt. Die amerikanische Indie-Pop-Band Fitz and The Tantrums wurde diese Ehre zu Teil.

Im Dschungelcamp geht es vor allem darum, an seine eigenen Grenzen zu gehen und viele Kandidaten berichten auch, dass sie im Camp seit Langem mal wieder wirklich zu sich selbst gefunden haben. Prominente, die im Rampenlicht stehen, haben oft damit zu kämpfen, dass andere über alles, was sie tun, urteilen und jede Entscheidung und jeden Schritt in Frage stellen. Da ist ein starkes Nervenkostüm und vor allem ein großes Selbstbewusstsein gefragt, um diesem Druck tagtäglich standzuhalten. Und genau dafür steht das neue Album von Fitz and The Tantrums: Es geht darum, einfach sein eigenes Ding durchzuziehen – ganz unabhängig von den Meinungen anderer. Und auch der Song „HandClap“ verkörpert den Spirit des Dschungelcamps. Es geht darin um eine heiße Partynacht und alles, was diese an Spannung und Verheißung für uns bereithält. Genauso neugierig wie in eine aufregende Nacht sollten sich auch die Kandidaten in das Abenteuer Dschungel stürzen.

In Bezug auf das Dschungelcamp hat dies auch noch eine andere Bedeutung, denn in den Medien heißt es übereinstimmend, dass die Kandidaten, die ins Camp gehen, allesamt unter Geldnot leiden. Die Gage und der mögliche Gewinn sollen der Hauptgrund für alle Teilnehmer sein. Nimmt man also die Herausforderung an und zieht ins RTL-Camp ein, gibt man damit öffentlich zu, dass man Geld braucht. Um das öffentlich zuzugeben, muss man sehr selbstbewusst sein. Doch stimmt das wirklich bei allen Kandidaten?

Hintergründe zur Sendung: Die Finanzsituation der Kandidaten

Der diesjährige Dschungelkönig Marc Terenzi machte bereits vor seinem Einzug ins Camp Schlagzeilen mit seiner Arbeit als Stripper. Auch das soll er nur gemacht haben, um dringend benötigtes Geld zu verdienen. Bei dem Comedian Markus Majowski liegt die Vermutung ebenfalls nahe, dass Geldnöte der Grund für seine Teilnahme sein könnten. Immerhin hat man ihn in der Zeit davor eher selten im TV gesehen.

Interessant ist jedoch eine Umfrage der Kredit-Plattform Smava, aus der hervorgeht, dass das Publikum die meisten Kandidaten des Dschungelcamps 2017 sehr wohl für kreditwürdig hält. Nur TV-Sternchen Gina-Lisa Lohfink und Alexander „Honey“ Keen würden kaum Investoren finden, die Ihnen Geld leihen würden.

Neben dem Geld ist für viele Teilnehmer wahrscheinlich auch der steigende Bekanntheitsgrad ein guter Grund ins Dschungelcamp zu ziehen. Bei Vielen hatte die Teilnahme zur Folge, dass sie wieder mehr Engagements verzeichnen konnten und so auch ohne Sieg zu Geld kamen. Für Menschen, die mit Auftritten in der Öffentlichkeit Ihr Geld verdienen natürlich ein wichtiger Faktor, um den eigenen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


 

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Bild 1: © istock.com/FredFroese

Bild 2: © istock.com/Photobuay

3.9/5 - (17 votes)